Administration Startseite  ·   Links  ·   Downloads  ·   Forum  ·   Fotogalerie  ·   Sitemap  ·   Suchen      
   Menü
 über mich
 Zur Person
 DL9GTB
 News
 Kategorien
 Monatsarchiv
 Alle News
 News schreiben
 Besucher
 Gästebuch
 Forum
 eMail/Feedback
 Dein Account
 Inhalt
 Links
 Downloads
 Terminkalender
 Fotogalerie
 Sitemap
 Suche
 Nützliches
 freeMail
 BMI-Rechner
 Speedtest
 Byte-Umrechner
 Längen-Umrechner
 Wetterwarnung
 Wind&Wetter MVP
 Sonstiges
 Witze
 Sprüche & Zitate
 Mondkalender
 Bundesliga
 Online-Games

 Choose your language
   Amateurfunk
 Afu-News
 Afu-Links
 Afu-Downloads
 Afu-Termine
 DX-Cluster
 Callsign Lookup
 Grey Line Map
 DXCC-Listen
 Morse-Translator
 HF-Propagation
 Propagation Map
 LoTW User List
 DARC DX-MB
 IC-7400
 microKEYER II
 PA ME1200-H
 Spiderbeam
 World Time Map
 DX-Cluster/Skimmer
 BCC-Kalender
 Locator-Map

 Logbuch DL9GTB
 LogMap DL9GTB
 Audio Files DL9GTB
 Afu-Flohmarkt
   interne Suche



   Zufallsbild

QS1R-21

zur Fotogalerie »

   Lexikon


Service by Wikipedia
eBoard Forum
 [Sie sind nicht eingeloggt]
 

 
 

page down
< Letztes Thema   Nächstes Thema >Aufsteigend sortiernAbsteigend sortieren   
Autor: Betreff: 06.10.2007: Antennenmast

Moderator





Posts: 20
Registriert: 25.1.2008
Status: Offline

smilies/exclamation.gif   erstellt am: 6.10.2007 um 21:29 
Ich habe es nun endlich geschafft, der neue Antennenmast steht!
Es handelt sich hierbei um ein 6m langes verzinktes Rohr mit einem Außendurchmesser von 48mm. Dieses ist mit zwei Doppelschellen an einem einbetonierten 2 Zoll- Rohr befestig. Es ergibt sich somit eine Höhe von genau 6,5m, gerechnet von Oberkante Boden bis Mastspitze. Er soll als Standrohr für meine KW-Vertikal dienen, ist also von der Höhe völlig ausreichend.
Um den Mast relativ unauffällig im Garten "unterzubringen" habe ich ihn mit dunkelgrüner Hammerschlagfarbe gestrichen. Der optische Unterschied zu vorher (verzinkt) ist doch größer als ich mir vorgestellt habe, der Mehraufwand lohnt sich auf jeden Fall. Wichtig ist aber hierbei, dass verzinktes Rohr vorher unbedingt eine entprechende Haftgrundierung erhalten muss, sonst hält keine Farbe! Zwei Kabelleerrohre und Erdungsband liegen bereits am Mastfuss. Diese habe ich schon vor längerer Zeit unterirdisch verlegt. Ich brauche so nur noch die gewünschten Kabel hindurchzuziehen.


zur Fotogalerie -->


MfG, Torsten Ernst (DL9GTB)

Profil anzeigen Nach allen Posts dieses Users suchen</a>
 

page up


eBoard  Version: 1.1.b
eBoard patched for PHP-Nuke 6.5
by http://www.torsten-ernst.de
0.0578392 - 29 queries
 

 
© 2002-2016 by Torsten Ernst (DL9GTB)

All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters.
Web site engine's code is Copyright © 2003 by PHP-Nuke. All Rights Reserved. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.

[Impressum/Disclaimer]
0.0578392 - 29 queries